Kategorie-Archiv: Herren 50 2014

TC Kirschhausen – TC Groß-Rohrheim 5:1

Herren 50, Bezirksoberliga
TC Kirschhausen – TC Groß-Rohrheim 5:1

Im letzten Saisonspiel 2014 setzte es für die Herren-50-Mannschaft des TC 74 Groß-Rohrheim ohne ihren Spitzenspieler Ralph Baumann beim Tabellenzweiten aus Kirschhausen eine 1:5-Auswärtspleite. Nach der Niederlage von Bernd Löwenhaupt und dem unglücklichen Spielverlust durch Anton Brandt mit 8:10 im Champions-Tiebreak des Entscheidungssatzes kamen die 50-er gleich denkbar schlecht in die Partie. Nachdem auch der an Position eins vorgerückte Peter Keller seinem Gegenüber unterlag und zudem Richard Jantz in zwei engen Durchgängen letzten Endes aber doch das Nachsehen hatte, war das Match zugunsten der Kirschhäuser entschieden. Da war dann der klare Doppelerfolg des Zwillingpaars Brandt, A./Brandt, Franz leider nicht mehr als Ergebniskosmetik bei einer gleichzeitigen Niederlage von Keller/Jantz. Nun muss das Team um Kapitän Bernd Löwenhaupt hoffen, dass der vorletzte Tabellenplatz im Nachhinein ausreicht, um sich als Aufsteiger in die Bezirksoberliga auch im kommenden Jahr in dieser Spielklasse weiter behaupten zu dürfen.

TAV Eppertshausen – TC Groß-Rohrheim 5:1

Herren 50, Bezirksoberliga

TAV Eppertshausen – TC Groß-Rohrheim 5:1

Im Nachholspiel in der Bezirksoberliga verlor die Herren-50-Mannschaft des TC 74 Groß-Rohrheim gegen den Tabellenzweiten aus Eppertshausen zwar auf dem Papier deutlich, hatte aber durchaus Möglichkeiten, zumindest ein Remis zu ergattern. So unterlag Peter Keller im ersten Einzeldurchgang seinem Gegenüber nur denkbar knapp, während Bernd Löwenhaupt gegen seinen Kontrahenten nie wirklich eine passende Strategie fand. Die sich anschließende 5:7 und 6:7-Niederlage von Ralph Baumann lässt bereits vom Ergebnis her erahnen, wie umkämpft und unglücklich dieser Spielverlust letzten Endes war. Der klare Sieg von Franz Brandt erhielt dann unter dem Strich leider nur den Status einer Ergebniskosmetik. Eine erneut hauchdünne Niederlage im Doppel durch Baumann/Keller sowie ein weiterer Matchverlust von Brandt, F./Brandt, Anton besiegelten die 1:5-Auswärtspleite. Am 28.06. (14 Uhr) versucht man dann beim letzten Medenspiel durch einen Sieg beim Tabellennachbarn aus Kirschhausen den vierten Tabellenrang zu festigen.

TC Groß-Rohrheim – TC Nieder-Klingen 6:0

Herren 50, Bezirksoberliga

TC Groß-Rohrheim – TC Nieder-Klingen 6:0

Im zweiten Heimspiel in der Bezirksoberliga hatte die Herren-50-Mannschaft des TC 74 Groß-Rohrheim gegen den Tabellenletzten aus Nieder-Klingen aufgrund einer starken Vorstellung kaum eine brenzlige Situation zu überstehen. Im ersten Einzeldurchgang dominierte Peter Keller gegen seinen Kontrahenten klar in zwei Sätzen. Dem stand Peter Schmurr in nichts nach und bezwang seinen Gegenüber nicht minder deutlich. Nachdem sich Spitzenspieler Ralph Baumann nach hartem Kampf den ersten Durchgang regelrecht erarbeitete, musste sein Gegner im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Den vierten Einzelzähler steuerte Anton Brandt bei, der jedoch bis zum Schluss sehr konzentriert zu agieren hatte. In den Doppeln liefen die Paarungen Keller/Schmurr sowie Brandt,A./Brandt, Franz für Groß-Rohrheim auf, die beide durch hervorragendes Tennis souveräne Siege einfuhren und somit den 6:0-Kantersieg eintüteten.

TC Groß-Rohrheim – TC Auerbach 1:5

Herren 50, Bezirksoberliga

TC Groß-Rohrheim – TC Auerbach 1:5

Im zweiten Saisonspiel in der Bezirksoberliga stand die Herren-50-Mannschaft des TC 74 Groß-Rohrheim gegen den Tabellenführer aus Auerbach auf verlorenem Posten. Im ersten Einzeldurchgang konnte Peter Keller gegen seinen Kontrahenten zwar in jedem Satz ordentlich dagegen halten, unterlag aber dennoch am Ende glatt mit zweimal 3:6. Anton Brandt hingegen blieb ohne reelle Chance auf zumindest einen Satzgewinn. Nachdem sich Spitzenspieler Ralph Baumann nach hartem Kampf ebenfalls beugen musste, gelang es dem konditionell topfitten Richard Jantz seinen Gegner derart mürbe zu spielen, dass dieser noch im ersten Satz erschöpft aufgeben musste. Bei diesem einzigen Punktgewinn sollte es aber leider bleiben, da sowohl die Doppelpaarung Baumann/Keller als auch das Duo Löwenhaupt/Jantz im Anschluss nur als zweite Sieger hervorgingen. Beim nächsten Heimspiel (14.06., 14 Uhr) gegen das Schlusslicht TC Nieder-Klingen soll dann aber endlich der erste Saisonsieg in der noch jungen Medenrunde 2014 gefeiert werden.

TC Heppenheim – TC 74 Groß-Rohrheim 3:3

Herren 50, Bezirksoberliga
TC Heppenheim – TC Groß-Rohrheim 3:3

Die Herren-50-Mannschaft des TC 74 Groß-Rohrheim zeigte als Neuling in der Bezirksoberliga, der nun höchsten Klasse auf Bezirksebene, beim Unentschieden in Heppenheim einen ordentlichen Einstand. Nachdem die auf den Positionen eins und zwei agierenden Groß-Rohrheimer Spitzenspieler Ralph Baumann sowie Peter Keller nach anfänglichen Schwierigkeiten ihre beiden Matches im Champions-Tiebreak ins Ried holten, liebäugelte der Aufsteiger um Mannschaftsführer Bernd Löwenhaupt bereits mit einem ersten Auswärtssieg. Jedoch mussten im Anschluss Löwenhaupt selbst als auch Richard Jantz die Stärke ihrer Gegenüber anerkennen und somit den 2:2-Ausgleich für die Kreisstädter hinnehmen. In den Doppeln dann bezüglich des Spielverlaufs ein ähnliches Bild: Dem deutlichen Sieg der Paarung Baumann/Keller folgte eine ebenso klare Niederlage des Zwilling-Duos Brandt, Franz/Brandt, Anton, was letztendlich zu der gerechten Punkteteilung führte. Am kommenden Samstag (24.05., 14 Uhr) empfängt man vor heimischer Kulisse den TC Auerbach, die mit einem Sieg im Gepäck nach Groß-Rohrheim reisen.