TC Glashütten – TC Groß-Rohrheim 3:3 H30

Seite teilen

Herren 30, Gruppenliga
TC Glashütten – TC Groß-Rohrheim 3:3

Nach dem dritten Aufstieg in Folge in die Gruppenliga – und somit erstmals auf Landesebene spielend – zeigte die Herren 30-Mannschaft beim Vorjahressechsten aus Glashütten eine rundum gelungene Vorstellung. Schlechtes Wetter im Taunus und eine damit einhergehende längere Regenunterbrechung sorgte jedoch für einen eher ungemütlichen Saisonauftakt. Jan Seib, der auch aufgrund der Kälte mit Muskelproblemen zu kämpfen hatte, sowie Stefan Karb mussten im ersten Einzeldurchgang dann auch gleich zwei Niederlagen gegen ihre Kontrahenten aus Glashütten einstecken. Im Anschluss daran zeigte jedoch der Wormser Neuzugang Christopher Knorpp eine herausragende Vorstellung: Die neue Nummer eins des TC 74 Groß-Rohrheim fertigte seinen Gegenüber mit 6:1, 6:1 regelrecht ab. Gewohnt souverän und auch eine Klasse höher scheinbar nicht zu schlagen agierte zudem Karsten Krug bei seinem ungefährdeten Zweisatz-Erfolg. Beim Stand von 2:2 ging es nun in die Doppel. Dem letztlich klaren Sieg der Paarung Knorpp/Seib folgte ein zumindest im zweiten Satz knapper Spielverlust durch Krug/Karb, was den 3:3-Endstand bedeutete. Am kommenden Sonntag (18.05., 9 Uhr) reist das Rohrheimer Herren 30-Team nach Pfungstadt, deren erstes Match sprichwörtlich ins Wasser fiel. Somit lässt sich wohl erst nach diesem Duell einordnen, was das Remis in Glashütten letztendlich wert war.

Loading Facebook Comments ...